… mehr vom Garten
Wie du mehr gesundes Gemüse
in deinem Garten anbaust!

Mehr vom GartenMit einen Beet mehr aus deinem Garten!

Mit einem Hoch oder Frühbeet fängt für Dich die Gartensaison früher an. Deine Pflanzen bekommen schon früher genug Wärme und finden ein Ideales Wachstumsklima vor. Aber auch im Herbst wenn die Nächte wieder kälter werden ist für Dich die noch nicht beendet.

Durch die verlängerte Gartensaison ist eine zweite Ernte möglich. So bekommst du mehr gesunde Gemüße und auch Kräuter aus deinem Garten.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen einem Frühbeet und einem Hochbeet:

Frühbeete werden Immer beliebter und das nicht ohne Grund. Dank ihrer kompakten Form und Leichtigkeit nehmen sie wenig Platz ein und finden sowohl in jedem Garten als auch auf Terrassen oder Balkonen Platz.

Im Gegensatz zu einem Gewächshaus sind sie weniger kostenintensiv und können ohne großen Aufwand auf- und abgebaut oder umgesetzt werden.

Mit einem Hochbeet dagegen kannst Du die Gartenarbeiten einfach im Stehen oder Sitzen ausführen, ohne am Abend über Rückenschmerzen klagen zu müssen.

Frühbeet Hochbeet
Verlängert Deine Gartensaison durch die Sonnenwärme Verlängert Deine Gartensaison durch Kompostierungswärme
Kann ohne großen Aufwand auf- und abgebaut werden Aufwändiger Aufbau und Befüllung mit bis zu 5 Schichten
Du musst selbst für einen nährstoffreichen Boden sorgen Nicht abhängig von der Bodenqualität Deines Gartens
Kann leicht an einen anderen Platz umgesetzt werden Sorgt 4 bis 7 Jahre lang für höheren Ertrag
Ob und wieviel du Düngen musst hängt von der Bodenqualität in Deinem Garten ab Die ersten Jahre muss gar nicht gedüngt werden
günstiger meist teurer

Mit einem Frühbeet oder Hochbeet investierst Du in Deine Gesundheit und in die Deiner Familie. Bio-Obst aus dem eigenen Garten in großer Vielfalt und über das gesamte Jahr verteilt, wer möchte sich diesen Wohlstand nicht leisten?

Wie reizvoll klingt doch dieser Satz:

“Schatz, das Abendessen ist gleich fertig, bringst Du bitte noch Tomaten mit?“