… mehr vom Garten
Wie du mehr gesundes Gemüse
in deinem Garten anbaust!

Die Bellissa Kräuterspirale

Die Kräuterspirale aus Stein ist ein deutsches Qualitätsprodukt der Firma Bellissa. Allen, die einen kleinen Garten, eine Terrasse oder einen Balkon besitzen, schenkt das Hochbeet für Kräuter eine grüne Oase und Gartenflair auf engstem Raum.

Die Kräuterspirale aus Stein bietet Dir Platz für ca. 6 verschiedene Pflanzen und durch ihre naturnahe Struktur einen tollen Blickfang.

Die Materialbeschaffenheit des Hochbeetes für Kräuter

Frühbeet für Kräuter

Die grauen Randgitter, Gabionen genannt, sowie der umrandete Boden bestehen aus beschichtetem Zink-Aluminium. Das garantiert eine lange Haltbarkeit und hohen Korrosionsschutz.

Eine stabile Trennfolie ist ebenfalls im Lieferumfang enthalten. Sie verhindert, dass später keine Erde zwischen die Steine rieselt und hält wertvolle Feuchtigkeit im Pflanzbereich zurück.

Zum Füllen der Kräuterspirale benötigst Du ca. 25 l Erde und 25 kg Steine mit einer Körnung von 11 bis 25 mm. Steine sind übrigens ein vorzüglicher Wärmespeicher und tragen somit maßgeblich zur Funktion des Hochbeetes für Kräuter bei.

Besonderheiten und Extras der Kräuterspirale von Bellissa

Der spiralförmige, dreidimensionale Aufbau des Hochbeetes bietet perfekte Bedingungen für das Gedeihen verschiedener Kräuter. Mit einer Kräuterspirale aus Stein nutzt Du drei Klimazonen an einem Ort und kannst beispielsweise folgende Kräuter kultivieren:

  1. Die Feuchtzone im unteren Teil

    Kerbel, Petersilie, Basilikum, Pfefferminze, Waldmeister und Löffelkraut.

  2. Die Normalzone/Schattenzone im mittleren Bereich

    Bohnenkraut, Schnittlauch, Dill, Kümmel, Koriander, Liebstöckel, Pimpinelle, Zitronenmelisse und Kamille.

  3. Die Mittelmeerzone im oberen Teil

    Rosmarin, Thymian, Lavendel, Majoran, Estragon, Essigkraut oder Salbei (wächst breit und hoch).

Produktdaten der Kräuterspirale

  • Größe – B/T/H: 57 x 42 x 29 cm
  • Gewicht – 5,7 kg
Gabionen:
  • Materialstärke – 2 mm
  • Maschenweite – 10 x 100 mm
  • Wandung – 5 cm

Einige Tipps zur Nutzung des Hochbeetes aus Stein

Die Kräuterspirale solltest Du im Frühjahr oder Herbst anlegen.
Da verhältnismäßig wenig Erde für die Pflanzenwurzeln zur Verfügung steht, ist es wichtig, das Austrocknen des Bodens zu vermeiden.

Auch an frostfreien Tagen im Winter darfst Du das Gießen nicht vergessen.

Eine Kompostdüngung sollte im Frühjahr und Herbst erfolgen.

  • Die Kräuterspirale aus Stein benötigt nur eine minimale Stellfläche.
  • Die Konstruktion verspricht jahrelangen, kreativen Nutzen.
  • Die Folie muss erst zugeschnitten werden.
  • Bei Regen sammelt sich wegen des Randes Wasser auf dem Bodenblech, ein bis zwei Ablauflöcher würden Abhilfe schaffen.

Wenn Du diese Spirale etwas höher setzt, lässt sich am unteren Ende ein Mini-Teich als Wasserzone integrieren. Er reguliert den Wasserhaushalt der Erde und bietet Brunnenkresse, Wasserminze, Sauerampfer oder Bachbunge beste Wachstumsverhältnisse.

Du kannst an Deiner Kräuterspirale aus Stein LED-Spots oder kleine Solarleuchten anbringen. Sie sorgen nicht nur für stimmungsvolles Licht am Abend, die indirekte Beleuchtung fördert zusätzlich eine reiche Ernte Deiner Kräuter und Gewürze.
Die Kräuterspirale lässt sich auch als Hochbeet für Blumenpflanzen benutzen.

Der Aufbau der Kräuterspirale aus Stein

Das Hochbeet für Kräuter wird mit einer Aufbauanleitung geliefert, die das Aufstellen und Befüllen leicht erklärt.
Wichtig ist, dass Du die Kräuterspirale auf eine ebene Fläche stellst. Eine zusätzliche Unterlage benötigst Du nicht, da der Boden über einen Rand verfügt und die Unterseite mit Bodenschonern ausgestattet ist.

Der gewählte Platz soll windgeschützt und sonnig sein. Um die Sonneneinstrahlung bestmöglich zu nutzen, richte die Kräuterspirale aus Stein nach Nord-Süd aus.

Für das Einlegen der Folie bedarf es etwas Zeit und Geduld, da Du sie zuschneiden und in die Spiralführung einpassen musst.
Befüllt wird das Kräuterhochbeet mit humusreicher Erde. Um ein optimales Pflanzverhältnis zu schaffen, solltest Du im unteren Bereich der Kräuterspirale die Erde mit ein wenig Kompost versetzen. Im oberen Bereich ist hingegen Erde von Vorteil, die mit Sand vermischt wurde.

Fazit:

Die Kräuterspirale von Bellissa überzeugt mit einem klar gestalteten Design aus Stein und einem empfehlenswerten Preis. Das kleine Hochbeet für Kräuter lässt sich individuell bepflanzen und bietet interessante Gestaltungs- und Dekorationsmöglichkeiten.